Gesetzesvergewaltigung hat einen Namen!                                         Jetzt alle Fakten im Überblick: Scheinselbständig in der DVAG = Deutsche Vermögensberatung AG & absolut elementar: Wie man als Geschädigter vor die ARBEITSgerichte kommt - NUR dort ist die 1 Instanz kostenlos und direkt am Wohnort !!!

---Totalenteignung durch Massenvertragsbruch der DVAG--- mit folgender Entrechtung durch BRD-Extremrechtsbeugung


Herzlich Willkommen auf diesen Weltnetz Seiten,

 

die mitgebrachte Zeit ist mit Sicherheit äußerst sinnvoll investiert. Hier hat Jeder die Möglichkeit, sich ein eigenes Bild über die unfassbaren Praktiken innerhalb der DVAG zu machen. Wie vor Gericht umfassend nachgewiesen wurde, liegen diese Raub- Praktiken WEIT außerhalb von Recht und Gesetz und sind allesamt ausschließlich durch und mit DVAG-Original-Urkunden gerichtlich bewiesen und dokumentiert.

 

Dieses Insider Wissen, bezüglich der extrem gesetzeswidrigen Strategien einzelner DVAG Prokuristen und ihrer Helfer (Haupttäter laut Urkundenbeweise vor Gericht: Themistokles Arwanitidis aus dem Raum Neckartenzlingen mit seinem untergebenen Weisungsempfänger Gunther Bergmann u. a.), kann sehr schnell absolut Überlebens Notwendig werden. Was hilft, ist das Studium dieser Fakten im Blog und eine rechtzeitige, kontinuierliche Beweissicherung, um später ebenfalls die Täter überführen zu können...

 

Um die krassen Gesetzesvergewaltigungen durch die DVAG und ihrer Unterstützer auf zu zeigen, folgt nun der letzte Brief an das Arbeitsgericht Berlin. Man sehe die BRD 2017:

 

 

Arbeitsgericht Berlin

Präsidentin Bärbel Klumpp

Magdeburger Platz 1
10785 Berlin                                                                                                 16.11.2016

 

 

Betreff: Schwere Rechtsbeugungen in einer neuen Dimension – Staatsanwälte im Fluchtmodus!!!

 

 

Sehr geehrter Frau Präsidentin,

 

mit diesen Zeilen erhalten Sie einen USB-Stick, auf dem das umfassende und lückenlose Beweismaterial ist, welches die Entgleisungen des Rechtsstaates gegen Gustl Mollath noch bei Weitem in den Schatten stellt.

 

Bei Herrn Mollath weigerten sich die Staatsanwälte bekanntlich, die vorgelegten detaillierten Verbrechensbeweise zu sichten und zu bearbeiten. Und das zuständige Gericht folgte falschen Gesinnungsgutachten, um den Herrn Gustl Mollath zum Vorteil der Hochfinanzverbrecher einzukerkern - und so zum Schweigen zu bringen.

 

In meinem Fall schafften die Richterin & Staatsanwälte selbst elementare Teile der Klage plus Teile der lückenlosen urkundlichen Beweisführung auf die Seite, um für die Verbrecher aus der Hochfinanz ein Pseudo-Fluchtloch durch schwere Rechtsbeugungen zu schaffen.

 

Und auch ich sollte bereits mehrfach durch Falsche-Flagge-Angriffe beseitigt und zum Schweigen gebracht werden. Ein großer Teil dieser Verschwörungen ist inzwischen sogar staatlich bestätigt und Aktenkundig. So verhaftete die  Kripo zum Beispiel unter dem Aktenzeichen: TH1180-000187-10/4 eine Reihe von Verschwörungsverbrechern.

 

Der wesentlichste Unterschied zwischen Herrn Mollath und mir, besteht in der Verbrechens- Dimension. In meinem Fall geht es für die Hochfinanztäter um eine Schadenshaftung im Bereich von Milliarden € - und nein, ich übertreibe keinen Krümel!!!!!!!!!!

 

Um diesem Brief die maximal höchste Präzision und die größte Aussagekraft zu geben, liste ich NUR die Fakten, die bereits durch staatliche Urkunden gegenbestätigt sind. Siehe: USB

 

Bitte lesen Sie diese Zeilen und sichten Sie das beiliegende Beweismaterial, Sie werden erschüttert sein. Die eigentlich zuständigen staatlichen Organe können leider im Moment nicht involviert werden, da diese gleich an mehreren Stellen direkte Tatbeteiligte sind.

 

Anschließend braucht es wahren Heldenmut. Das reine Herz einer edlen Seele, um Justitia noch einmal aus ihrer Verbannung zu befreien… BITTE, bitte, bitte, geben Sie den Fall nicht ab, auch wenn keine offizielle Zuständigkeit besteht - das habe ich bewusst so gewählt – Sichten Sie ihn zuerst selbst – sonst können die Beteiligten erneut die Beweise vernichten!!!

Zuerst zum bereits oben genannten (gerichtlich bestätigten) Falsche-Flagge-Angriff:

 

Schon 2008 versuchte eine hochprofessionelle Täterbande, mich durch Einkerkerung aus dem Weg zu räumen.

Dafür wurden mir mit umfassenden Urkunden- und Unterschriftsfälschungen, Millionen schwere Kapitalverbrechen im Berliner Raum angehängt. Kurz bevor ich unschuldig für sehr lange Zeit eingefahren wäre, gelang es mir durch eigene Ermittlungen, eine spektakuläre  Riesenverschwörung gegen mich aufdecken!!!

 

Nach Überprüfung meiner Ermittlungsergebnisse, verhaftete die Kripo dann die Verbrecher.

 

Leider kann man das Leben oft nur im Rückblick verstehen - auch wenn man es voraus schauend lebt. Mit meinem Wissen von heute, hätte der damalige Fall noch wesentlich ausgebaut werden müssen, denn schon damals blieben 2 sehr seltsame, offene Fragen:

 

1)Wie kamen die Täter an meine umfassenden (eigentlich) geheimen Privatdaten, welche außer bei mir, nur noch im Staatswesen konzentriert vorhanden sein konnten?

 

2)Und wie war es den Tätern überhaupt möglich, die Verschwörungsverbrechen mit meinem Bewegungsprofil minutiös abzustimmen – denn ich war ja tatsächlich an den Orten, welche später in die Verschwörung eingewoben wurden?

 

Also nichts mit „Theorie“ oder „Einbildung“… knallharte Praxis!!!

 

-------

 

Wenn Sie erlauben, gebe ich jetzt in Kurzfassung einen chronologischen Ablauf der wichtigsten Ereignisse wieder (ausnahmslos nur die urkundlich bewiesenen!!!), angefangen vom Motiv der Hochfinanztäter und endend mit präziser Nennung der (inzwischen staatlich bestätigten, aber juristisch NICHT verfolgten) Namen und Straftaten von Staatsdienern:  

 

Die Ur-Täter sind: Eine skrupellose, sektenähnliche Gruppierung innerhalb der berüchtigten DVAG = Strukturvertrieb Deutsche Vermögensberatung. Wobei schon das oberste Deutsche Gericht, der BGH, endgültig geurteilt hat, dass die DVAG selbst als sektenähnliche Truppe zu bezeichnen ist und eine Revision zum Urteil des OLG Frankfurts ablehnte: 6 U 237/96.

 

Als unerfahrener 18 jähriger, ließ ich mich von der Sektentruppe ködern, und verrichtete dort fast ein viertel Jahrhundert den härtest möglichen Außendienstjob: Ich verkaufte im Auftrag an der Haustür Finanzdienstleistungen der AMB-Gruppe sowie verschiedener Banken.

 

Auf Grund meiner eigenen hohen Wertvorstellungen erreichte ich dort außergewöhnliches:

 

Ich vermittelte gigantische Vertragssummen zu noch viel unfassbareren Qualitätsmerkmalen!

 

Das war mir nur möglich, da ich mich selbst mehrerer umfassender Berufsqualifikationen unterzog, inklusive der jeweils erfolgreichen IHK Abschlussprüfungen zum Versicherungs-, Wertpapier-, Bauspar- und Finanzierungsfachmann.

 

Ausgedrückt in einem Wertpapierdepot, sammelte ich über 1 Milliarde Geldanlagen ein. Würde man meine Vertriebsleistung in Verkehrsrechtsschutzversicherungen ausdrücken wollen, wären es Netto zwischen 400.000 und einer halben Million Verträge (je nach Volumen) und alles mit einem Stornierungsfaktor der Kunden von sensationellen 0,8% in der eigenen Kundenberatung, laut Statistik zum Arbeitsende!!!

 

Dazu muss man wissen, dass in die Stornierungen auch alle Vertragsaufhebungen durch Scheidungen, Konkurse, Arbeitslosigkeit, Ableben usw. rein gerechnet werden. Wenn die Deutsche Vermögensberatung jemals auch nur einen Bruchteil meiner Beratungsqualität gehabt hätte, dann wäre ihr schon längst ein Heiligenschein verliehen worden!

 

Allein bei meinem erpressten Ausscheiden haftete ich für über 4.000 Lebensversicherungen. Diese waren demzufolge NUR in den letzten 5 Jahren meiner Tätigkeit von mir initiiert worden! Nach weiteren 5 Jahren Haftung wurde mein Stornorücklagekonto dann nur um lächerliche 2.000,-- € gemindert. Das sind alles Werte, die nicht von dieser Welt sind!!!

 

Wenn ich mir heute diese Statistikurkunden vornehme, bin ich über mich selbst erstaunt – das würde ich selbst mit meinem gesteigerten Wissen von heute nicht mehr wiederholen können.

 

Und genau diese, meine gewaltige Lebensleistung weckte die Gier einer Bande von Hochfinanzparasiten…

Jene, denen ehrliche harte Arbeit fremd ist.    

 

(Damit sind die ersten 20 Jahre schon berichtet, inkl. dem Ur-Motiv für die folgenden Fakten)

 

-------

 

Um folgend meine hochkriminelle Totalenteignung vollziehen zu können, brach die mächtige Täterbande innerhalb der DVAG einseitig jeden bestehenden Vertrag mit mir.

 

Zum Beispiel wurden über Nacht illegal einfach große Verdienstteile einbehalten, mir bedeutende Teile meiner Kunden heimlich weggenommen, ich wurde kaufmännisch völlig sinnbefreit in ein fremdes Bundesland zwangsverlagert, so dass gigantische Fahr- und Leerzeiten zwischen Verwaltung und Außendienst entstanden – ganz zu schweigen dass zwangsweise die Kosten explodierten! Eine Vielzahl von Drohbriefen wurden zugestellt, die Vertragsbedingungen willkürlich geändert, so dass ich als Einziger von 30.000 Beratern Arbeitsinhalte leisten musste, die einem Berufsanfänger zukamen. Ich musste Tagespläne abliefern, wie ich mein Leben aufteilte. Und im Auftrag ein repräsentatives Büro anmieten, für das man dann wiederum den vertraglich garantierten Bürozuschuss veruntreute usw. usw.

 

Dabei wurde ich zeitgleich verpflichtet, eine große Anzahl von Gehirnwäsche Schulungen zu absolvieren (sonst hätte man mich wegen Bildungsverweigerung raus geschmissen) und so gelang es der (lt. BGH) sektenähnlichen Truppe sogar, in jedem Ausbeutungsvergehen der Bande gegen mich, sogar eine „eigene Schuld“ zu erkennen!

 

So kam der Punkt, dass ich psychisch den Dauerschandtaten der Sektenverbrecher Tribut zollen musste und unter der hochstrategisch & künstlich herbei geführten Überlastung ausbrannte. Meine Ärztin diagnostizierte Burn out, was dann folgend sogar noch von den Vertrauensärzten der DVAG Truppe selbst, sowie der Krankenversicherung bestätigt wurde.

 

Seelisch gebrochen, beschloss ich die Sektetruppe zu verlassen. Die Handlungen der DVAG Täter waren schlichtweg ekelhafter Abschaum.

Was nun folgte, ist kaum mehr zu fassen – selbst die vorliegenden Beweisurkunden der Sekte geben kaum genügend Halt, um jenen in ihre dunklen Abgründe folgen zu können…

Die Hochfinanztäter aktivierten folgend ihre extrem skrupellosen Systemanwälte, die dann einen „Aufhebungsvertrag“ erpressten, der so extrem gesetzeswidrig und einseitig war, dass er als Fisch nur im Kreis schwimmen könnte, bzw. als Vogel absolut flugunfähig wäre, weil er nur 1 Flügel hat!

 

Noch sittenwidriger kann man nur noch mit einem Messer an der Kehle bei Unterschrift erpresst werden – die DVAG macht das halt indirekt, durch höchst illegale Enteignungen im voraus, umfassende Erpressungen im jetzt, verbunden mit Existenzbedrohungen zur Zukunft.

 

Das Problem für die Mitarbeiter: Die DVAG hat das Abrechnungsmonopol inne – so kann man vorab de facto nichts gegen deren Verbrechen tun. Nur Nacharbeiten ist möglich. Leider ist man da schon von der DVAG total enteignet worden und muss somit mittellos antreten…!

 

Beispiele aus dem erpressten Aufhebungsvertrag, welche die Firmenphilosophie offenbaren:

 

-Ein Tätigkeitsverbot weit über den maximal längsten gesetzlichen Sperrfristen. (Das wissen diese Arbeitsrechtsanwälte der DVAG Truppe sehr genau – trotzdem machen diese ihre eigenen Gesetze, da der Mitarbeiter ja mittlerweile Spielball ist – durch die Totalenteignung)

 

-Ein Tätigkeitsverbot in allen Berufen die der DVAG zur Konkurrenz sind. Da diese sich selbst als Allfinanzkonzern definiert, kommt das einem Arbeitsverbot gleich. Zum Beispiel werden auf dem Papier auch gesetzliche Krankenversicherungen vertrieben (theoretisch) und Urlaube. So darf man also nicht mal bei einer gesetzlichen Krankenkasse arbeiten!

 

-„Natürlich“ verweigert die DVAG auch alle gesetzlichen Mindest-Pflichtentschädigungen!! Es gibt weder etwas für das jahrelange Aushungern des Mitarbeiters in der Zukunft, noch für sein Lebenswerk in der Vergangenheit, noch für seine Kunden, noch für die Bestände….

 

-Zementiert wird dieser ungesetzliche Wahnsinn mit einem Horrorstrafkatalog, der den Mitarbeiter in nur 3 Monaten zum Schuldenmillionär macht, wenn er riskiert, in irgend einem seiner ganzen Kompetenzbereiche das tägliche Brot für seine Kinder zu erarbeiten!!!

 

(Damit sind die ganzen DVAG internen Enteignung- und Entrechtungsabläufe skizziert. Und ich betone nochmals: Ich liste nur die Fakten, die ausnahmslos durch Originaldokumente der DVAG beurkundet sind. Auch vor den Gerichten hatten alle diese Fakten bestand!!!)

 

-------

 

Folgend kam es zwangsweise zum Prozess – ich konnte – da meine Schufa blütenrein ist!!!

 

Nun stand die DVAG vor ihrem selbst verursachten Alptraum: Das Karma ihrer Taten…

 

Ich hatte: Die perfekte Klage, ALLES mit original Täterurkunden belegt & zu allem Zeugen!

 

Die perfekte Klage: Ausgerichtet durch eine äußerst erfahrene Arbeitsrechtspezialistin, streng nach den Vorgaben des obersten Bundesarbeitsgerichtes in Erfurt, unter akribisch genauer Optimierung nach den Hinweisen des dienstältesten und höchsten aller Arbeitsrichter plus einem endgültigen LAG Urteil aus höherer Instanz, welches die Klage für Recht erklärte!

 

Mehr war und ist an Klage-Perfektion nicht möglich!

= Der (erpresste) Aufhebungsvertrag war nichtig durch (juristisch erklärt: ) die bestehende, unleugbare Scheinselbständigkeit

 

Die perfekte Beweisführung: Ausschließlich durch Originalurkunden, ausgestellt einzig von den DVAG Tätern höchstpersönlich. So konnte in jedem einzelnen Punkt, den das BAG vorgibt, eine vollumfängliche Scheinselbständigkeit lückenlos bewiesen werden!

Und zwar in einer Perfektion, wie noch nie eine Klage gegen die DVAG vor Gericht kam.

Das führte folgend sogar zu internen Sektenkämpfen und Strafversetzungen, bezügl. der gegenseitigen Schuldzuweisungen der Täterbande, wer den Supergau zu verantworten hatte.

 

Mehr war und ist an Beweis-Perfektion nicht möglich!

 

100% Zeugen, zu jedem einzelnen DVAG Verbrechen: Dieser Teil war sogar der mit Abstand leichteste von Allen. Die DVAG Täter suchten in ihrer Selbstdarstellungssucht geradezu die öffentliche Bühne um ihre Macht zur Selbstbefriedigung zu demonstrieren.

 

Mehr war und ist an Augenzeugen-Perfektion nicht möglich!

 

Damit war die Sekte kaputt – sie hatte sich durch ihre extrem gesetzeswidrigen Taten selbst den Supergau geschaffen: Den unabwendbaren Präzedenzfall der Scheinselbständigkeit

 

30.000 Verkäufer vor der Pflichteinbuchung in die gesetzliche Sozialversicherung!!!

30.000 Mitarbeiter mal SV-Beitrag = Milliardenzahlungen in ganz kurzer Zeit !!!

 

Was man dazu wissen muss:

Die DVAG ist die einzige Finanzfirma in Deutschland, welche es durch ihre Lobby geschafft hat (nach welcher „Prüfung“ auch immer) daß ihre Mitarbeiter, Verträge als Handelsvertreter halten müssen, obwohl in aller Regelmäßigkeit die Mitarbeiter bedroht werden, ausschließlich für die sektenähnliche Truppe zu arbeiten – siehe auch meine Gerichtsbeweise!

 

Alle anderen Finanzfirmen – auch alle Strukturvertriebe der genau gleichen Bauart, müssen für ihre Mitarbeiter die Sicherheit der gesetzlichen Sozialversicherung bezahlen. Nur die DVAG konnte die soziale Marktwirtschaft für sich in reinen Raubtierkapitalismus umwandeln

 

-------

 

Und nun konnte man nach der Justizschande gegen Gustl Mollath erneut live erleben, wie sich in dieser BRD die Hochfinanz den Urteilsinhalt kaufen kann – Trotz der völlig aussichtlosen DVAG Lage und deren bewiesener Serienstraftaten!!!

 

Dabei lag die Steigerung zum Fall Mollath insbesondere darin, dass nun:

 

Entscheidende Beweise nebst elementarem Klageinhalt sogar von der Richterin und ihren Helfern aus dem laufenden Verfahren gleich ganz beiseite geschafft wurden!!!

 

Bei Mollath hatte man die Beweise nebst Klage „nur“ nicht zugelassen…

 

-------

 

Das beurkundet bei Überprüfung der Gerichtsakten auch der Generalstaatsanwalt Herr Vobiller – und zwar noch ohne dass ihm die ganze dreckige Dimension bewusst wurde…

 

Darauf hin wird dem Generalsstaatsanwalt sofort dieser Fall entzogen und er wird versetzt.

Denn er stand kurz davor die extremste Rechtsbeugung Deutschland aufzudecken – es fehlte ihm nur noch meine Antwort, um das Unfassbare endgültig zu durchschauen – und die durfte er auf keinen Fall mehr erhalten

 

Ich führe mit Zitat aus dem GSA Vobiller Schreiben aus: „die Beschwerde vom 28.04.2015 ist mir mit den einschlägigen Akten zur Entscheidung vorgelegt worden. …Ergebnis: Ihrer Strafanzeige ist insbesondere Ihr Irrtum darüber zu entnehmen, in den Beschlüssen der Arbeitsgerichte über die Zuständigkeit des von Ihnen eingeschlagenen Rechtsweges sei auch eine Entscheidung in der Sache über das Bestehen eines Arbeitsverhältnisses oder die Wirksamkeit des Aufhebungsvertrages vom 24.01.2011 getroffen worden.“

 

Meine Antwort, die er nicht mehr erhielt, lautete: Herr GSA Vobiller, in der Gerichtsakte fehlen eindeutig elementare Urkunden, so dass Ihre Entscheidung kriminell fehlgeleitet wird. Es gibt neben der von Ihnen gesichteten und bestätigten Zuständigkeitsentscheidung der Gerichte, endent mit dem LAG Beschluss vom 13.03.2013 AUCH den von Ihnen vermissten Klageantrag nebst Beweisen zur unbedingten Feststellung einer bestehenden Scheinselbständigkeit. Das bedeutet de jura, dass sehr wohl der Inhalt meiner perfekten Klage war: Das fortdauernde bestehen eines Arbeitsverhältnisses fest zu stellen, nebst der damit verbunden Unwirksamkeit des erpressten Aufhebungsvertrages. Bitte sichten Sie dazu meinen beiliegenden Beweis: Die hochoffiziell bei Gericht eingebrachte Klageschrift vom 30.08.13 zu dem auch die Beklagte ausführlich Stellung nimmt. Warum FEHLEN in der Gerichtsakte die ABSOLUT Prozess entscheidenden Dokumente bei Ihrer Sichtung – die Akte kommt doch direkt von der Vorsitzenden Richterin Dr. Rieker höchstpersönlich???????????????

 

Genau das habe ich auch schon mehrfach den Staatsanwälten angezeigt: Die Richterin Rieker weigerte sich mit Händen und Füßen die perfekte Klage zu verhandeln.

 

Aber dem nicht genug – diese Richterin betrieb Rechtsschändungen in gigantischer Dimension. 15 Seiten nachgewiesene Rechtsbeugungen siehe meine Schreiben vom 09.11.2014 (Nr. 24) „Dr. Rieker Rechtsbeugung“ an das AG RT und mein Schreiben vom 05.03.2015 ff an die Staatsanwaltschaften. Auszugsweise Wiedergabe:

 

-die Richterin anerkannte das endgültige Urteil des höheren LAG nicht an und ließ die Zuständigkeit der Gerichte erneut verhandeln. Fälschte wiederholt die Zeugenaussagen des Klägers in den Gerichtsprotokollen (so entstanden völlig schwachsinnige Widersprüche zwischen den schriftlichen Klägeranträgen und den Protokollen). Sie stellte den Urkunden Austausch zwischen den Streitparteien ein. Als ich die Unterlagen selbst direkt zur Beklagten schicke, formt sie daraus eine Pseudo-Gemeingefährlichkeit meinerseits und lässt ein Spezialkommando hinter der Richterbank verschanzen (ich hab’s bemerkt und mich während des ganzen Scheinprozesses köstlich amüsiert – die Richterin hatte so viel Dreck am Stecken, dass der Prozess an vielen Stellen ins Unwirkliche abglitt). Dann wandelte sie schriftliche Stellungnahmen des Klägers nachträglich in mündliche Verhandlungen um, um meine Dokumente aus den Gerichtsakten zu entfernen, da ihr die Inhalte zu gefährlich wurden, weil sie die richterlichen Rechtsbeugungen dokumentierten – in den dazu gehörenden Protokollen wurden dann auch wiederholt meine Aussagen gefälscht. Sie verschob den Prozess zig mal – im längsten Fall von einem Alb-Winter zum nächsten (ohne Arbeitsaufgaben) dabei dauern die Prozesse dort nur 2 ½ Monate laut Geschäftsbericht – bei mir wurden es Jahre. Um das zu verbergen wurde die Prozessnummer geändert, damit in den Büchern der Endloswahn versteckt werden konnte. Sie belog mehrfach krass den Kläger zur Verfahrensmanipulation, weigerte sich die Klage überhaupt zu verhandeln, obwohl monatelang unter ihrem Vorsitz NUR darüber zwischen den Prozessparteien gestritten wurde. Sie verhinderte rigoros die Berufung aller Zeugen – das war zwingend notwendig, denn dies hätte die Verhandlung der Klage erzwungen – darum hatte ich die Zeugen ja bestellt. Im späteren Verlauf änderte Sie den Klaginhalt kriminell ab, um so eine Scheinverhandlung nach außen darzustellen: Jetzt verhandelte sie eine Sittenwidrigkeit des Aufhebungsvertrages. Das war aber schon ewig unter dem ehemaligen Prozessvorsitzenden Richter Schwägerle endgültig geklärt worden – und ich klagte GAR NICHT auf Feststellung dieses (aus rein §-volljuristischer Deutungs-Sicht!) Schwachsinns, da mit bewusst war, dass die Hürden dafür zu hoch sind – das hatte ich ja schriftlich seit Jahren vorliegen. Sie reihte einfach völlig skrupellos eine Manipulation an die nächste Usw. usw. usw. …

 

Im Prozess legte zwischenzeitlich nicht nur die Anwältin der DVAG Sektentäter das Mandat aus ethischen Gründen nieder, sondern mit ihr auch gleich noch pauschal die Hälfte aller Kanzleikollegen!!! Die konnten und wollten diese Demokratie gefährdenden Superverbrechen nicht weiter als Tatbeteiligte verantworten = Massenprozessflucht – genau wie schon die Generalstaatsanwälte zuvor, während und danach auf Schleichfluchtfahrt gingen…

 

Ein absolutes Novum in Deutschland, dass Anwälten die Verbrechen ihrer Auftraggeber zu dreckig wurden. Selbst der üppige Judaslohn konnte sie nicht mehr halten…

 

Diese Anwälte waren von der Offensichtlichkeit, wie in der BRD mittlerweile die Urteile wiederholt an die Hochfinanz verkauft werden, grenzenlos schockiert !!!

 

So kam also meine Antwort, welche für GSA Vobiller gedacht war, zu einem GSA Hochstein. Dieser war so auf die Abdeckung der Richterin Rieker konzentriert (er wurde also bewusst gewählt um die extrem gefährliche Situation für die Richterin irgendwie zu entschärfen), dass ihm ein spektakulärer Riesenfehler unterlief: Er beurkundet zum Leidwesen der Richterin die Wahrheit: Sie hatte aufs äußerste manipuliert!

 

Zitat sein Schreiben vom 20.05.2016: „Das Schreiben Ihrer Rechtsanwältin vom 30.08.2013 stellt keine neue Klageschrift oder Klageerweiterung dar, sondern enthält nur ergänzende Ausführungen zur Klagebegründung, die das Gericht- insbesondere der angezeigten Richterin – offensichtlich nicht überzeugt haben.“

 

Mehr Überführung geht nicht!!! :

 

1)Der GSA Hochstein findet das verlorene Kind. Genau DER „fehlende“ Antrag der laut GSA Vobiller noch die einzig erklärbare Ursache für den Prozesswahnsinn darstellt, ist jetzt laut Hochstein plötzlich in der Akte – und nicht nur das, er beurkundet auch noch, dass dieses „fehlende Kind“ automatisch Teil der Urklage ist. Richterin Rieker = rien ne va plus !!!

 

Entweder hat sie die Täter laufen lassen trotz perfekter Klage, oder sie hat die Gerichtsakten hochkriminell getürkt, um mit dem „fehlenden“ Klägerantrag die Täter straffrei türmen zu lassen. Egal ob links oder rechts – beides sind besonders schwere Rechtsbeugungen (und per Gesetz mit mindestens 5 J. Knast zu ahnden).

 

Sogar den 2 Beisitzer Richtern, Kromer und Janssen kamen während der Rieker Taten und ihren Sprüchen die Tränen, die sie auch nur sehr schwer unterdrücken konnten (siehe auch die Briefe an Richter Kromer & Janssen vom 06.11.2014 auf dem USB-Stick). Jeder sah nun das größtmögliche BRD Staatsverbrechen: Staatlich unterbundene Kindsversorgung!

 

Wobei diese Rechtsbeugungen ja Keinen überraschen, der weiß dass es um Milliarden Euro € geht. Der arme Gustl Mollath wurde ja für viel weniger von der Hochfinanz in Zusammenarbeit mit den Staatsanwälten fertig gemacht. Im bisher dreckigsten Akt der BRD…

 

2)Dass meine 100% umfassenden Verbrechensbeweise nebst perfekter Klage die Richterin nicht überzeugt haben soll – wie Hochstein in einem jämmerlichen Akt der extremen Beihilfe zur schweren Rechtsbeugung weiter ausführt – erhöht ja noch den Rechtsbeugevorwurf gegen die Richterin Rieker. Diese hat die Gesetze anzuwenden, und nicht nach eigener Tageslaune selbst zu erfinden!!! Dafür ist in einer Gewaltenteilung immer noch die Legislative zuständig!

 

Das verschärfte das Problem jetzt für die Richterin ins Unlösbare – sie wurde gleich von 2 Generalstaatsanwälten, wie bei einer Röntgenaufnahme, von beiden Seiten überführt!

 

-------

 

 Nun zu den haarsträubenden Folgen dieser schweren Rechtsbeugungen:

 

Durch die illegal langen Arbeitssperren wurden mir von der IHK alle Berufsqualifikationen unwiederbringlich aberkannt. Nach einem viertel Jahrhundert hochprofessioneller Arbeit (ich spreche nur für mich – nicht für die DVAG im allg. – und verweise auf meine Leistungen!!!) wurde ich mit fast 50 Jahren zum Hilfsarbeiter degradiert – ohne Fehl und Tadel meinerseits. Der einzige Job den ich nach 300 Bewerbungen ergattern konnte, war 6 Monate gebrauchte Mülltonnen von Hand auswaschen, bis zum Konkurs bei der Müllabfuhr Stoosss Engstingen!

 

Das DVAG Sektenschwerverbrechen wurde durch Rieker „legalisiert“. Dadurch konnte die Bande mein Lebenswerk rauben und ich wurde aus allen Sozialversicherungssystemen verbannt. Für die jahrelangen Sperren gab es keinen einzigen Cent trotz dass es in der BRD einen gesetzlichen Pflichtausgleich geben muss. Obwohl alle BAG Vorgaben in der maximal höchsten Form auf dem Richtertisch lagen und diesen bereits durchbogen vor Beweiskraft!!!

 

Trotz unzähliger Möglichkeiten und perfekter Klage nebst Mustergültiger Beweislast, verweigerte die Richterin Rieker jede Rechtssprechung – mehr noch, nur durch deren extrem auffällige Dauer-Prozess-Torpedierung konnten die Verbrecher straffrei flüchten!!! Mit der Folge, dass ich weder eine Vergangenheit noch eine Gegenwart, noch eine Zukunft habe!!!

 

Damit habe ich einen SV Status als hätte ich zeitlebens nicht 1 Stunde gearbeitet!!! Würden meine Eltern nicht freiwillig eine gesetzliche Mini Krankenkasse bezahlen, wäre schon lange der nächste Prozess fällig: SV-Pflicht bei gleichzeitiger, absolut totaler Existenzkonfiszierung durch die BRD.

 

Mir musste als erstem Bundesbürger eine neue, zweite persönliche Steueridentität vergeben werden, welche ja eigentlich von Geburt an endgültig und unabänderlich feststeht. Sogar die Behörden kommen mit ihrem eigenen Wahnsinn nicht klar. Alte Nr. 51 369 762 480 und die neue Nummer, die es laut Gesetz eigentlich nicht geben darf: 87 418 502 936. Wobei der Vorgang schon klar ist: Wie sollen diese etwas verbuchen, was Rieker pulverisierte?

 

Dadurch wurde mir das Zugangsrecht zum Arbeitsamt aberkannt – wer keine SV Beiträge nachweisen kann, darf dort auch nicht hin. Beim letzten Versuch schrie mich vor Wut eine Mitarbeiterin an, dass ich kapieren soll, dass ich hier kein Zugangsrecht habe und fern bleiben soll!!! Mein Status erlaubt mir rechtlich, einzig den Nebeneingang zum Jobcenter zu betreten.

 

Ich habe Dank Rieker kein Recht auf Arbeitslosengeld, kein Recht auf Bildungsförderung kein Recht auf Qualifikation, keine Berufsförderung – Dabei will ich doch nur das tägliche Brot für meine Kinder erarbeiten.

 

Und, ich habe die meiste Zeit Sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze geschaffen – ganz im Gegensatz zur DVAG Trickkiste. Mein einziges Recht ist, mich in der Jobcenter Schleife mit Hilfskursen gängeln zu lassen: „Wie schreibe ich Bewerbungen ohne Rechtschreibfehler“

 

Mein Problem ist ABER EINZIG die Historie, die bösartig zerstört wurde – sogar die echt freundliche und bemühte Jobcenter Dame gab mir den (durchweg gut gemeinten) Rat, ich solle meinen Lebenslauf fälschen, mit dem jetzigen würde das wohl kaum was werden können. Sogar die Bitte um nur 20 € für ein IHK Existenzgründerseminar wurde abgelehnt!!!

 

Dem folgte durch den Rieker-Horror zwangsweise der Unterhaltsprozess. Dort wurde dann vom Jugendamt in Zusammenarbeit mit dem Erfurter Gericht festgelegt, dass ich fortan einer so genannten „Gesteigerten Erwerbsobliegenheit“ unterstehe – was bedeute, dass ich zu Gunsten einer theoretischen Hilfsarbeitertätigkeit auch künftig keinen Beruf mehr erlernen darf. Damit hat Rieker mich zum Zwangshilfsarbeiter bis zur Armutsaltersrente verkauft!!!

 

Gleichzeitig sagt dieser BRD Staat aber, dass er für meine Kinder keinen Cent Unterhalts Vorauszahlung leistet, da diese über 12 Jahre alt sind und damit die Eltern laut Gesetz doch in ihren Berufen zu arbeiten haben.

Ja klar, damit sind wohl die Berufe gemeint die der BRD Staat mir illegal aberkennen ließ und die Berufe die der BRD Staat mich „nach Gesetz“ nicht lernen lässt, da der BRD Staat durch schwere Korruption und Rechtsbeugungen mein Leben an eine Sektenbande verkauft hat!!!

 

Der einzige Grund, warum vom Jugendamt noch kein Erzwingungshaftprozess angeschoben wurde, ist, dass die Richterin Rieker von ihren Erfurter Amtskollegen auf diese Art auch noch gedeckt wird.

Weil sonst würde die BRD GmbH gegen die Rechtsbeugungen der BRD GmbH klagen!!!

 

Als ich im Unterhaltsprozess die Ursachen & Fakten aus dem Rieker Prozess vorlegte, wurde die Richterin blass und sagte dauerkopfschüttelnd keinen Ton mehr…

Am Rande: Im laufe des Verfahrens kam heraus, dass ich zeitlebens (bis zur Richterin Rieker) ausnahmslos jeden Monat freiwillig mehr Unterhalt bezahlt habe, als ich hätte müssen – 12 Jahre lang. Das wurde überprüft, um meine grundsätzliche Zahlungsmoral juristisch zu ermitteln. Zum Glück waren meine Kinder im Gericht um die Wahrheit selbst zu hören!!!!!!!

 

„Natürlich“ trat dann auch der Staatsanwalt Hochstein nach seiner Erkenntnis die Flucht an, indem er schriftlich erklärte, dass er keine weiteren Erklärungen mehr abgeben wird.

 

Das höhere Gericht verhinderte dann ein Vorgehen gegen das verkaufte Urteil, indem es den Postversand schwer manipulierte. Elementare Schriftstücke wurden zwar erstellt, ABER erst dann zur Post gegeben, als die Einspruchsfrist vorbei war!!!

 

:))  Es ist aber auch zu blöd, dass die Post auf jeden Brief den sie befördert, das Aufgabedatum druckt. Wahrscheinlich ist es die Post leid, dass ihr ständig die Vergehen und Verbrechen Dritter in die Schuhe geschoben werden…   

…damit ist sogar auch das alles bewiesen.

 

Wichtig: Ausgerechnet an diesem höheren Gericht war die Richterin Rieker zuvor tätig, bis sie von dort direkt meinen Prozess übernahm, nachdem der Vorgänger in Ruhestand ging…

 

Auch interessant: Der Richter, der ehemals die Rechtmäßigkeit der Klagezulassung vor dem AG in Reutlingen urteilte, wurde auch flugs aus dem laufenden Verfahren genommen… !!! (Dieser Umgang mit Gesetzestreuen ist die einzige Größe die Bestand hat: Sie werden ersetzt)

Da der ganze Fall für einen gesunden Menschenverstand kaum mehr zu fassen ist, ist es an der Zeit zu wiederholen: Alles bisher Vorgetragene steht durch Urkunden zweifelsfrei fest !!!

 

-------

 

Nun nehmen die Absurditäten aber erst richtig Fahrt auf – mittlerweile sind wir in 2016:

 

Die Richterin Rieker hatte von da an ein ernstes Kostenproblem!!! Um die Sektentäter straffrei laufen lassen zu können, war neben den schweren Rechtsbeugungen ja auch die Weitergabe aller Gerichtskosten an den Enteigneten und Entrechteten Kläger notwendig…

Nun musste Rieker mich also in den Offenbarungseid durchpfänden und damit den letzten dreckigen Akt für alle öffentlich sichtbar, eintragen… Das traute sie sich dann nicht mehr!!!

 

Es gab schon viel zu viel Aufsehen um ihre extrem auffälligen Gesetzesschändungen. Jetzt bekam sie wohl so langsam Angst, dass sie das Tagesschau Thema Nr. 1 ist!

Aber auch für dieses Problem der Sekte wurde eine Lösung gefunden, denn alle Beteiligten steckten schon viel zu tief im Sumpf ihrer Schandtaten…

 

Kurz darauf bekam ich „rein zufällig“ eine Steuerprüfung!!! Da ich ja nichts mehr hatte, und auch nichts mehr erreichen konnte, musste also „nur“ ein Dritter meinen Offenbarungseid erzwingen, so dass dann Rieker die Gerichtskosten billig in den Nachrang stellen konnte!!!

 

Dieser Schachzug war durchaus bemerkenswert clever, denn entweder wurde eine klare Steuerschuld „diagnostiziert“ und damit folgend dann mein Offenbarungseid erzwungen, oder aber, es wird eine Steuererstattungsmöglichkeit „gefunden“…!!!

…was Geld auf einem Staatskonto bedeutet = so kann dann Rieker eine einfache Pfändung vornehmen ohne dass es a)später sichtbar ist b)ich Einfluss habe und c)meine Schufa hingemeuchelt wird!

 

Genau an dieser Stelle übernahmen also nun 2 „feine Damen“ aus dem Reutlinger Finanzamt mit den Namen: Gekeler und Dürr!

 

Bis hier sind alle Beweisbelege in meinem Blog ausgestellt und einzusehen. Alles Folgende ist noch nicht vor Gericht - wird aber schon (diesmal mit Presse) aufbereitet...

 

Vorab: Alles nun Folgende ging an den Bundesfinanzhof und den Sonderausschuss des Kreis Finanzamtes und Weitere. Nach monatelanger Prüfung, wurde ALLES, OHNE einen Krümel Abstrich, allein zu meinen Gunsten entschieden!!! (Wobei es schon nach 3 Tagen feststand – denn genau so lange braucht zum Beispiel ein kleines Amts Auskunftsverfahren beim Einwohnermeldeamt). Das alles muss gesagt sein, sonst glaubt Keiner diesen hochkriminellen Schwachsinn der nun folgt

 

Wobei nebenbei bemerkt, dieser hochkriminelle Schwachsinn zuerst an die Kripo – den KHK Zillmann und an die Staatsanwaltschaften – den Herr Schumann ging. Aber trotz dass ich alle detaillierten Verbrechensnachweise vorgelegt habe, weigerten sich sowohl der KHK, als auch der GSA Schumann tätig zu werden. Sogar ganz im Gegenteil: Der GSA Schumann stellte einen Brief aus, indem er verlauten ließ, dass er (wie jedes Mal bis hier hin!!!) nichts sieht…

 

Zu KHK Zillmann gibt es noch besonders perfide Dinge zu berichten – siehe später im Brief und zum GSA Schumann sei gesagt, dass er sehr wohl die schweren Verbrechen genau sieht, die ich ihm immer wieder auf dem Silbertablett überreiche. ABER er verweigert sich absolut der Verbrechensverfolgung. Das erkennt man zum Beispiel auch daran, dass er als Einziger (AUßER der Richterin RIEKER!!!) seine Aussagen auch NICHT unterschreibt – trotz ausdrücklicher Bitte!!!! Bei ihm steht: „Der Brief wurde elektronisch erstellt und trägt deshalb keine Unterschrift“  …genau wie bei einer völlig unbedeutenden Kfz-Verwaltungs-Erinnerung. Mit Verlaub: Damit  hält er sich doch nur eine Fluchttür offen, falls jetzt alles platzt!!! Motto: „Das Schreiben ist gar nicht von mir“

Nun aber weiter im chronologischen Vortrag:

 

Diese beiden „feinen Damen“ stellten nach einer Außenprüfung eine Lügensteuerschuld auf, bei gleichzeitiger Aberkennung meiner Grundrechte auf Einspruch. Beides war hochgradig ungesetzlich, denn bei der Außenprüfung legte ich zuvor genau die Originalurkunden vor, deren Existenz später von beiden geleugnet wurde, um die Lügensteuerschuld zu kreieren.

 

Der Entzug des Einspruchsgrundrechtes war notwendig, um die Verbrechen abzuschirmen.

 

Dazu wurden u. a. von Beiden eine große Anzahl von Verwaltungsakten anderer Behörden posthum für ungültig erklärt, wie zum Beispiel Einwohnermeldeamtsdaten, die bis in das Jahr 2011 zurückgingen. Alles, um unter vielem anderen, auch staatlich beurkundete Objektbelegungen in Abrede stellen zu können!!!

 

Da mich das illegal abgeschaffte Einspruchsrecht aber nicht interessierte, brachte ich trotzdem meine Einsprüche gegen die Verbrechen im Namen der BRD ein. Was die Beiden wohl sehr störte, denn sie schafften meine Einsprüche mehrmals illegal auf die Seite und leugneten einen Eingang!!!

 

Beim ersten Mal allerdings, wurde der Eingang in einem anderen Zusammenhang, versehentlich in einem Nebensatz, schriftlich bestätigt (ähnlich unachtsam wie schon der GSA Hochstein die schweren Rieker Verbrechen unfreiwillig beurkundete, da er die Existenz der scheinbar „fehlenden“ perfekten Klage urkundlich feststellte, obwohl er folgend dreckige Sophisterei betrieb um die staatl. unterbundene Kindsversorgung auch noch zu „Recht & Gesetz“ zu verdrehen, nur um die Rieker irgendwie von hinten decken zu können.

Wobei das auch schon lange ohne Hochstein feststand – nur jeder Staatsanwalt, der bisher diesen Fakt von mir vorgelegt bekam, übt sich in erbärmlicher Flucht vor der dreckigen Wahrheit. Und ein besonders trauriges Bild geben dabei eben Schumann, nebst Ljubcic und Hochstein ab. Sei es drum, nun haben ja schon 2 GSA die Schwerverbrechen beurkundet…)

 

Die „feinen Damen“ widersprachen sich also auch noch selbst :)

 

Dazu kam, dass ich durch eine Anzeige bei der Kripo erreichte, dass das Finanzamt plötzlich eine 180° Grad Kehrtwende machte, und verkünden ließ, dass es natürlich & selbstverständlich ein Einspruchsrecht auf nachträglich geänderte Steuerbescheide gäbe – beließ die Fallbearbeitung aber unfassbarer Weise bei dem Duo!?!?!?, und erklärte nur: Das Recht gilt ab jetzt neu… !!! (So was setzt eine tiefe Vernetzung voraus!!)

 

Folgend wurde von den „feinen Damen“ eine Einspruchsüberprüfung VORGETÄUSCHT & anschließend per endgültigem Steuerbescheid erklärt, daß nach „ausführlicher Überprüfung“  feststeht, „dass alle meine Beweise jeder Grundlage entbehren“ und ich nun ohne weiteren Einspruch die (Lügen-)steuerschuld zu akzeptieren habe!

 

Jetzt wiederholten diese tatsächlich ihren Rohrkrepierer vom Anfang und entrechteten mich erneut mit dem Entzug eines gesetzlichen Grundrechtes – Gier frisst definitiv Hirn!

 

Mit derart schmutzigen Tricks kann man vielleicht 99,9% der Bundesbürger ausrauben, aber nicht mich. Mein Steuerwissen liegt so weit über dem der Steuerprüferinnen vom Finanzamt, dass ich schon beim Außentermin die dreckigen Absichten der „Damen“ durchschaute.

 

Damals hatte ich noch vor Ort der Steuerprüferin meine Objektsteuerdaten inklusive allem Schnickschnack wie Abschreibungsrückabwicklung, Werbungskosten, Vermietungsanteil, Objektzuordnung, Grundstückanteil, etc. pp. auf den Cent hoch, runter, quer und wieder rauf gerechnet. Diese bat mich dann, ihr doch meine hochprofessionellen Graphiken aus zu händigen weil sie so etwas noch nicht erlebt hat – und die ist kurz vor der Rente! Folgend sprach sie mir auf Band, dass ich sie aufs Beste informiert habe, es keine Fragen gibt und alles oberkorrekt ist! (siehe meine Schreiben vom 11.03.2016 und 25.05.2016 – Grafiken anbei)

Alle Beweis-Dokumente ab der Steuerprüfung kommen sehr wahrscheinlich in Kürze über ausländische Presseorgane an die breite Öffentlichkeit. Die deutsche Presse weigert sich trotz Beweisvorlage (wie auch schon bei Gustl Mollath), die komplett nachgewiesenen Schwerverbrechen im BRD Staatswesen zu publizieren. Es muss ganz offensichtlich auch bei mir erst ein Volksaufstand drohen. Das ist also die so genannte „Freie deutsche Presse“! Im Volksmund mittlerweile auch „Lügenpresse“ genannt…

 

Wer setzt also diese "feinen Finanzamt-Damen" so abartig unter Druck, dass diese trotz aller Schwachsinnigkeit, die Überprüfung meiner hoch qualifizierten Einsprüche vortäuschen – um folgend endgültige Lügenbescheide auszustellen, die meine finanzielle Vernichtung zu Gunsten Rieker bedeuten?

 

Selber hatten diese Beiden ja keinen Vorteil aus ihren Verbrechen – im Gegenteil!!!

 

Kurzum: Auch der 2te Raub meiner Grundrechte interessierte mich nicht und ich machte das ganz große Fass auf:

 

Ich zeigte Beide bei der Kripo, dem Bundesfinanzhof und der Generalstaatsanwaltschaft als hochkriminelle Behördenmitarbeiter an, die mit aller höchster Wahrscheinlichkeit Mitglieder der berüchtigten Sekte sind, ebenso wie ich dies auch von der Richterin Rieker vermute (oder sie ist käuflich) – es geht ja um Milliarden € - so ein Motiv beinhaltet alles.

 

Die Mafiamethoden, mit denen schon die DVAG meine Totalenteignung betrieben hat und die Methoden die von Rieker bzw. den 2 „feinen Damen“ angewandt wurden, um mich zu Entrechten, zeugen einfach von ein und demselben Ausgangspunkt. Und es ist mir bekannt, dass die Sektenmitglieder  GEZIELT  das Staatswesen und Kernpositionen infiltrieren!!!

 

Was hier abläuft, ist für mich eine Form des Staatsterrorismus – BRD Recht ist käuflich und stoppt nicht mal vor dem Entzug des täglichen Brotes von Kindern!

 

Ergebnis: Meine Beweisführungen waren so fundiert, dass ich wieder Mal (wie schon so oft) eine Riesenverschwörung gegen mich aufgedeckt und zu Staub zerbröselt habe.

 

Aktuell stellte mir das Finanzamt Reutlingen, nach monatelanger Prüfung, kommentarlos neue Steuerbescheide zu. Mir wurde in JEDEM, auch im ALLERKLEINSTEN, Punkt / Krümel meines Beweisvortrages vollumfänglich Recht gegeben.      ---Amen---

 

So gut wie jeder Andere Bundesbürger, wäre an meiner Stelle aber hilflos der Bande im Staatswesen ausgeliefert gewesen und folglich gnadenlos ausgeraubt worden… !!!!!!!!!!

Schumann und seiner Gilde lag auch dieses Verbrechen vor – die weigerten sich zu sehen!!!

 

Würde ich nicht permanent die Verschwörungen gegen mich aufdecken, wäre ich schon X-Mal völlig unschuldig, genau wie der ehrenwerte Gustl Mollath, eingekerkert worden. Und am Verhalten der bisherigen Staatsermittler merkt man eindeutig, dass die Bescheid wissen und absichtlich auf Tauchgang gehen, um sich mit einer Schleichfahrt feige zu verpissen!

 

-------

 

Durch diese Entwicklung brannte nicht nur bei Rieker zwangsweise die Luft, sondern auch bei so einigen Staatsanwälten die NIE was sehen wollten und nun ganz besonders bei der DVAG Truppe, die ihre Milliardenschwere Verbrechenshaftung einfach nicht los wurde!!!

 

…und jetzt wurde es richtig dreckig - bis hierhin war alles im Vergleich nur „Kinderkram“…

 

(Ab hier gibt es minimale Text“schwärzungen“, da die Inhalte NOCH nicht gerichtlich gegenbeurkundet sind - im Gegensatz zu dem ganzen bisher vorgetragenen Verbrechenshorror, der mittlerweile vollumfänglich staatlich bestätigt werden musste!)

 

Am 27.02.2016 wurde ich mit einer Nierenkolik ins XXXkrankenhaus gefahren…

…die Sache war recht ernst, da ich mittlerweile Blut pinkelte. Da Wochenende war, kam ich zum Notdienst – namentlich dem Dienst habenden Oberarzt Dr. XXX.

 

Schnell stand fest, dass Nierensteine beim Abgang fest hingen und meine Krampfartigen Schmerzen den Abgang noch mehr verhinderten.

 

Folglich erhielt ich 1500 ml flüssiges Paracetamol intravenös. Mal ganz davon abgesehen, dass man bei Nierenproblemen kein Nierenschädigendes Paracetamol verabreicht, gab der Arzt später schriftlich die Verabreichung von 1000 ml zu.

 

Nach allen Untersuchungen wurde der erste Arztbefund bestätigt – fertig.

 

Folgend verbrachte der Arzt eine längere Zeit am PC und bestand trotz fertiger Behandlung plötzlich auf eine Rektaluntersuchung. Das lehnte ich mehrfach ab, aber er bestand beharrlich auf dieser Zusatzuntersuchung. Als ich widerwillig zustimmte, da ich ja grundsätzlich auf eine Folgebehandlung zwingend angewiesen war, spürte ich plötzlich einen brutalen, lang gezogenen Superschmerz. Es war abartig schmerzhaft – TROTZ Betäubung, die so stark war, dass sie die Geburtsschmerzen der Nierensteine abschalteten (Nebenbei: Erfahrene Ärztinnen bestätigen, dass die Schmerzstärke von Nierensteinabgängen durchaus mit einem Geburtsschmerz vergleichbar ist)!!!

 

Nach einer Nacht im KH, und wieder zu Hause, nahm jeden Tag der Schmerz zu und es gab einen deutlich spürbaren tiefen Einstichkanal direkt im Schließmuskel. Ich melde an das übergeordnete KH XXX den Fall, da es mir zunehmend dreckiger ging. Damals ging ich noch nur von einer bösartig gesetzten Fäkalspritze aus (um mich zu einem späteren Zeitpunkt auf einen OP-Tisch zu bekommen, damit dann alles "natürlich" aussieht…).

 

Die verweigerten aber eine Untersuchung – trotz der schweren Anklage und informierten stattdessen den Oberarzt. Anschließend hieß es: „Alles super – der Oberarzt versprach das“

 

Inzwischen wurde ich bettlägerig. Meine Sehkraft wurde über Nacht fast halbiert, meine Ohren platzten hinten auf und dicke Schorfkrusten bildeten sich. Meine inneren Organe schmerzten brutal – besonders die Leber und die Nieren. Auf meiner Glatze wuchsen plötzlich wieder Haare, verbunden mit einem unglaublichen Nagelwuchs. Ich bekam Hautflecken und Hautdrüsenprobleme und hatte einen Harndrang wie eine geborstene Wasserleitung.

 

Mir wurde dann schnell klar: Das war ein neuer Mordanschlag. Hier eindeutig Jodvergiftung

 

Im Gegensatz zu den vergangenen Mordanschlägen, war er erstmals nicht als Unfall getarnt (Damals informierte ich auch darüber Rieker und die GSA – was wie gewohnt aber keinen zur Arbeit bewegte. Es kann ja mal an 1 Punkt seltsam laufen, aber wenn BRD plus DVAG-Entartungen die perverse Norm sind, dann ist Zufall ausgeschlossen! Dann sind geplante, mafiöse Schwerverbrechen die Eltern aller Dinge. Sowieso nach der bereits langen Liste an staatlich bestätigten Verschwörungen gegen mich...)

Diesmal war es also ein direkter Versuch mit zum Schweigen zu bringen.

 

Jod verursacht im Normalfall einen zeitversetzten Tod durch Organversagen. Ich war aber härter als das Gift dieses MeuchelXXX.

Grund: Ich bin seit vielen Jahren hardcore Ausdauer und Kraftsportler. Mein Ernährungsplan würde bei Nichtsportlern zur totalen Verfettung führen. Durch meine Bettlägerigkeit nahm ich nun innerhalb kürzester Zeit pauschal 25 KG zu. Das war meine Lebensrettung.

 

Statt meine Organe zu zerstören, wurde das Meuchelmordgift in mein neu geschaffenes Fettgewebe eingelagert!!!

 

Nach 2 Monaten konnte ich wieder krauchen und schrieb an die Kripo die Mordanzeige mit allen Fakten, wie ich es immer mache, wenn eine Verschwörung gegen mich abgezogen wird.

 

Was meinen Sie, wann die Kripo sich meldete?                 …Antwort:   GAR NICHT  !!!!!

 

Es dauerte 2 Monate und weitere 7 Schreiben, bis endlich die Kripo auf meine Anzeige wegen Mordversuch reagierte!!!!!!!!!! (Hier fing es also schon wieder an, bestialisch zu stinken!!!

Die XXX hatte, wie man sieht, einen langen Arm – nun ja die Kripo ist ihr Werkzeug…)

 

Dabei warf ich der Kripo mittlerweile unverholen vor, dass sie mit ihrem Verhalten nur die Straffreie Flucht eines Auftragmörders deckt.

Jeder Tatort wird sofort abgeriegelt, wobei dort eh nichts mehr weg laufen kann, aber bei mir verweigerte man über Monate die Gift Beweissicherung.

 

Und für das was nun folgt, muss man kein Ermittler sein, um den Gestank wahr zu nehmen:

Als es endlich zur Beweissicherung gehen sollte, war trotz der riesigen Vorlaufzeit plötzlich der zuständige und autorisierte Polizeiarzt nicht mehr da!!!

 

Und so stimmte ich dann dem Vorschlag vom KHK XXX zu, doch schnell eine Alternativ Blutentnahme zu machen. BITTE lesen Sie dazu mein Schreiben an die Polizei Stuttgart vom 27.08.2016 auf dem USB – Stick – vielen Dank!!!

 

Das Problem: (wie sich erst hinterher durch meine Ermittlungen raus stellte) Es war gar nicht der Arzt, sondern vielleicht noch seine Tochter oder Frau oder Verwandte… denn es stimmte, laut Namenschild am Kittel, nur der Nachname! Denn der gesetzlich registrierte und amtlich niedergelassene Arzt, zu dem es laut Kripo-Aussage gehen sollte, ist ein Mann!!!

 

Diese Blutzapferin staunte mehrmals: Über die NICHT steril verpackte Nadel des KHK XXX, über die schiere DICKE der Nadel und war mächtig sauer über das Verlangen von XXX. Hinterher sagte diese wortwörtlich: „Aber nicht, dass sie jetzt öfters zu mir mit solchen Sachen kommen“ und verweigerte rigoros eine Belegerstellung!!!

 

Letzterer Punkt war klar – die Blutzapferin wollte unter keinen Umständen Teil des Spiels werden, das hier ablief. Sie wusste zwar nur einen Teil – sonst wäre der Termin nicht zustande gekommen – aber viel genug um über diese Überrumpelung mächtig sauer zu sein!

 

Die extrem dicke Nadel reichte kaum aus das Blut zu zapfen und während der Zapfung klopfte die Blutzapferin mehrmals an die Nadel und brachte sie dazu in eine höhere Position als meine Vene, als wenn man aus einem verstopften Schlau etwas heraus klopft, damit das Blut endlich durch laufen kann!!! Und die fehlende Verpackung spricht natürlich auch Bände.

 

Danach liefen gefühlte 1000 Ameisen durch meinen Körper – mir wurde also wieder heimlich was verabreicht – und, es ging mir schnell deutlich besser.

 

Sofort nahm ich mir ratierlich selbst Blut ab und sicherte so die Beweise  :))

 

Alles was bis zu diesem Zeitpunkt ein absolut unerklärliches Verhalten des Herrn XXX von der Kripo war, wurde plötzlich verdammt rund:

 

Nachdem ich den Giftanschlag überlebte, fürchtete die XXX  das Auffliegen, sowie auch eine zeitnahe Autopsie. Deshalb wurden komplett alle Arbeitsvorschriften geschändet, um mir auf diesem Weg das Gegengift injizieren zu können. 

 

So groß hatte ich den Einfluss der XXX und der XXX bis dato nicht eingeschätzt.

 

Das war aber kindisch. Es geht um XXX € und allermindestens 5 Jahre XXXknast !!!

 

Später erhielt ich dann das bereits erwartet Schreiben, dass meine Jodwerte normal sind…

…das war klar. Jeder andere Inhalt hätte den extrem auffälligen „Ermittlungsablauf“ bzw. wohl eher Ermittlungsverweigerungsablauf, auch nicht verständlich gemacht!!!

 

Folgend habe ich dann sehr schnell reagiert, weil ich wusste dass ich sofort eine bedeutend höhere Absicherung gegen diese Monsterversschwörungen brauchte.

 

Ich bündelte all mein Wissen und meine Beweise und schaffte es über Botschaftspersonal ins Ausland. Der Technik sei Dank, brauchte ich dazu nur jeweils einen winzigen Datenstick.

Mit auf den Weg ging ein parallel von mir entwickeltes, non verbales Antwortkonzept zum Schutz der Empfänger. Anschließend fuhr ich 2 Mal nach Berlin um mir im Botschaftsviertel und der Landeshauptstadt die vorgegebenen Zeichen/Antworten anzusehen = abzuholen.

 

Die Signalrückmeldungen ließen mich erkennen, dass meine Informationen angekommen sind und ich ernst genommen wurde/werde. Ob oder wann eine direktes Eingreifen erfolgt, konnte ich leider nicht erfahren, dafür war/ist mein entwickeltes System nicht komplex genug.

 

Vielleicht wollen die Wissenden auch nur den richtigen Moment abwarten, bis mal wieder von deutschem Boden aus, die falschen Leute, Belehrungen über Menschenrechte in die Welt proleten, „BRD-Rechtstaatlichkeit“ und so genannte westliche Werte als Norm verkaufen…

 

Wer weiß, die Zukunft wird es zeigen.

 

Jetzt arbeite ich an der Beweisführung zum Mordanschlag – und auch diese Verschwörung werde ich, wie so viele Andere zuvor, in ihre Einzelteile zerlegen. Ich habe ja die Beweise gesichert und zum Schutz verteilt. Ein ehrenwerter Arzt dürfte auch in meinem Avatar den Mordversuch noch nachweisen können. Nur wird mich keine Macht der Welt dazu bringen, dass ich mir noch mal, freiwillig, in diesem System eine Spritze geben lasse. Dazu muss eine Kommission mit mir beispielsweise nach Kuba zu Castros Hausarzt oder nach China reisen. 

 

Leider ist durch die Involvierung zweier Kripomitarbeiter eine neue perfide Bedrohungslage für mich entstanden. Wer sagt denn, dass nicht plötzlich aus der Asservatenkammer ein paar Kilo Heroin, Pläne zum Bau einer „Atombombe“ oder irgend eine Tatwaffe entwendet wird, um es bei mir „einzulagern“ um mich auf die Art zum Schweigen zu bringen…. ???

 

Nach den bisherigen schweren Anschlägen (auch aus dem Staatswesen!!!) auf mich, muss diese dreckige Möglichkeit in Betracht gezogen werden! Und für die Sektenbande innerhalb der DVAG geht es immer noch um den selbst erzeugten Supergau mit Milliarden € Zahlungslast.

 

Zum Abschluss ein winziges Beispiel, wie die DVAG Geschäftsführung namentlich die Herren Andreas und Reinfried Pohl ticken:

 

Nachdem ich NETTO (Brutto um ein vielfaches höher) schon um 2 Millionen € ausgeraubt und Totalenteignet wurde, kennt deren Gier der 2 trotzdem nicht die Geringste Befriedigung.

 

Nachdem nun 99% der 4.000 Lebensversicherungen aus der Haftung sind, und meine Kunden auch Jahre nach meiner Beratung nicht storniert haben, stand mir eine winzige Auszahlung von ein paar hundert € aus der Rückstellung zu.

 

Ich freute mich wie ein Schneekönig, dass ich meinen Kindern zu Weihnachten 2015 nach vielen Jahren ohne Geschenk, endlich wieder ein Weihnachtsgeschenk machen konnte. (Es darf sich ruhig jeder mal bewusst vorstellen wie das ist, wenn man so ausgeraubt und entrechtet wird, dass das nicht geht… …man stirbt innerlich auf eine sehr seltsame Art…)

 

Zurück zum Abscheulichen: Da betreibt doch die Deutsche Vermögensberatung üblen Statistikbetrug um auch noch den allerletzten Cent einbehalten zu können. Mit diesem erneuten schweren Betrug (auch den hab ich zweifelsfrei aufgedeckt – auch den hab ich

der Kripo & den Staatsanwalten überreicht und auch da hat Schumann und Co. die 3 Affen regieren lassen…) hat sich die Bande tatsächlich auch noch diese paar Quieckser reingesaugt, nur um in den Latrinen der Geschäftsleitung vergoldetes Klopapier aufhängen zu können.

 

So eine erbärmliche Schande ist dort die Norm!

 

Nachdem ich auch da wieder die Herren Pohl über die Mafiamethoden aus deren Hause informiert habe (persönlich per Einschreiben/Rückschein) und diese, wie üblich, nichts gegen diese Verbrechen unternommen haben, kann ich nun mit Fug und Recht behaupten:

 

Damit hat sich die Familie Pohl bewusst zu den Paten dieser ganzen Drecks-Taten gemacht.

 

Erst im April 2016 war die Panik im Hause der DVAG groß genug (parallel zum gescheiterten Mordanschlag auf mich) dass dann plötzlich OHNE ??? Antrag von mir, diese kümmerlichen Raubreste überwiesen wurden. Was noch zuvor - laut DVAG Post, juristisch unmöglich wäre!

(Aus rechtlichen Gründen: Natürlich gilt die Unschuldsvermutung, solange bis es amtlich festgestellt ist. Deshalb stelle ich auch ausdrücklich klar, dass bis jetzt keine Zusammenhänge offiziell festgestellt wurden. Da ich aber das Schreiben an die Präsidenten Richterin vorstelle, ist es meine Pflicht, den Inhalt nicht auf den Kopf zu stellen. Fakt ist und bleibt: Die staatlich bestätigten Verbrechen gegen mich werden juristisch nicht verfolgt. Mehr noch: Sie werden sogar durch schwere Korruptionen im BRD System abgedeckt - siehe dieser Beweisvortrag.

 

Da stellt sich für mich die Frage, wie weit die BRD ein Kasperletheater ist, wo es Paten im Hintergrund ganz offensichtlich möglich ist, einfach nach vollzogenen Verbrechen die "Augsburger BRD Puppenkiste" wieder straffrei zu schließen? Die bis hier hin vorgetragene Verbrechensliste ist doch eine Schande für jeden "Recht"staat!!! Da gibt es ja in Pjön Jang und Kabul mehr Recht und Gesetz. Wer dort Kindern die tägliche Brotversorgung raubt, bekommt sofort die Hände abgehackt. Punkt.)

 

Jetzt schließe ich. Es liegen Beweisberge in Alpenhöhe vor und ich hab ja noch mehr schwere Verschwörungen gegen mich aufgedeckt, als hier gelistet sind. (Zum Beispiel sei nur auf den neusten Blogeintrag verwiesen) Keiner der so genannten BRD Rechtschützer, die hier informiert wurden, hat sich auch nur annähernd seinen Berufstitel verdient. Auch hier werden alle schweren Staatskorruptionen von den BRD Organen abgedeckt!!!!!!!!!!

 

Das dürfte dann auf Sicht das Ende des Systems bedeuten. Dafür muss man kein Prophet sein.

Mehr noch: Der baldige Systemzusammenbruch, von dem mittlerweile alle Experten warnen,  dürfte sogar der Grund sein, warum die Täter sich nicht um ihre Strafverfolgung scheren!!!

Ansonsten wären diese bestrebt, ihre Verbrechen wenigstens als „Unfälle“ zu tarnen, da schon viel zu viel aufgeflogen ist um es auf Dauer geheim halten zu können!

 

Und genau da, sind wir wieder an diesem einen entscheidenden Punkt. Dem Zeit - Punkt! Die Zeit läuft grundsätzlich ab. Es sind nur noch wenige Körner in der Sanduhr – laut jüdischer Aussagen!!!

Für diesen Fakt gibt es noch viele weitere Beweise. Zum Beispiel haben jüdische Rabbiner die Überzeugung, dass jetzt „Mashiach“ Zeit ist. Das bedeutet: Nach jüdischer Auffassung muss jetzt ein Kollaps der Welt-Systeme erfolgen. Das ist notwendig, damit deren alte Prophezeiungen in Erfüllung gehen!!! Und im Aktuellen sieht Jeder, wie Ernst das ist!!  Dazu gibt es viele Rabbi Vorträge. Zum Beispiel Rabbi: Yosef Mizrachi oder Rabbi: Alon Anava.

 

Siehe youtube: https://www.youtube.com/watch?v=O-A7IddHqbg

 

Und der jüdische Rabbiner Reinfried Pohl ist mit seinem Bruder Andreas natürlich bestens über diese Vorstellungen informiert. 

Und so kommt es, dass trotz all der urkundlich dokumentierten DVAG Schandtaten, es dann natürlich für Alle Anhänger äußerst beruhigend ist, dass auf den Versammlungen dieses BRD berüchtigten Strukturvertriebes, wenigstens der politische Einfluss massiv zur Schau gestellt werden kann.

Dort gibt´s dann schon mal ganz persönliche Video-Ansprachen auf Riesenleinwand von allerhöchster Polit-Prominenz an die Sekte- (laut Bundesgerichtshof – endgültiges Urteil) ähnliche Deutsche Vermögensberatung. Namentlich: Angela Merkel herself !!!

 

...ja, ne schon klar. Und aus rechtlichen Gründen: Bestimmt nur total blöder Zufall.de...

 

Ein Bibelspruch besagt: „An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen“. Nun, den nehme ich und sage: „An ihren Früchten könnt ihr sie enttarnen“ und „…nichts passiert ohne Hintergrund in dieser B-Republik“.

 

Ich hörte mal Einen sagen, dass: „Demokratie heutzutage nur noch eine versteckte Diktatur der Hochfinanz ist, bei der sogar „Justita, als letzte der Himmlischen, die Erde verlassen hat, da Urteilsinhalte zur käuflichen Ware für den so genannten Geldadel verkommen sind…“

 

Meinen Kindern wurde per Staatserlass, im Auftrag ehrloser Hochfinanz-Gierschlunde, die väterliche Brot- und Lebensversorgung auf Dauer geraubt. Mehr Verbrechen geht nicht !

 

Sie erhalten diese Zeilen, da ich es für möglich halte, dass es irgendwo in dieser BRD GmbH vielleicht noch ein/e aufrechte/r Gesetzes-Hüter/in gibt. Ein Mensch der am Guten festhält.  Ein Mensch, der seinen Beruf ernst nimmt und noch echte edle Werte besitzt. Werte die einen überhaupt erst zum Menschen machen. Einen, für den Kindsversorgung unantastbares Gut ist!

 

Mit hoffnungsvollen Grüßen

Gez. Uwe Knöller

 

Bis heute antwortete die Richterin nicht. Anrufe von mir werden abgeblockt. Das letzte Mal meldete sich am anderen Ende dann in Vertretung eine Frau Stöhn (ob der Name stimmt ist auch zu bezweifeln), die angab, dass meine Post erst gar nicht bei Gericht ankam – OBWOHL ich eine unterschriebe Eingangsbestätigung vom Berliner Gericht bereits zurückbekommen habe!!! Für mich stellt sich also die Frage, an welcher Stelle dieses BRD System noch nicht infiltriert wurde. Dass so viel nachgewiesene und sogar staatlich beurkundete Schwerverbrechen keine Verfolgung der Verbrecher auslösen, geschweige denn eine Verurteilung nach sich ziehen, lässt das allerdunkelste für die nahe Zukunft erwarten. Die Beteiligten müssen meiner Meinung nach einen Plan haben, der sie glauben lässt, dass sie bald vor Strafverfolgung sicher sind. Meine Vermutung nach einem viertel Jahrhundert Einblick in das BRD Finanzwesen ist: Der von allen Experten vorausgesagte, totale Systemkollaps steht für 2018 bevor! In den Nebeln dieser Wirren, hoffen die Täter dann zu entkommen. Dazu würde dann absolut passen, dass auch der neue Berliner Flughafen perfekt funktioniert. Denn dass die ganzen Jahre für Made in Germany - keine Fehlerreparatur möglich ist, ist für mich lächerlich. Nun ja, vielleicht ist genau das die Fluchtroute, die das geblendete Volk nicht sehen soll…

 

Und ja, auch ich muss immer wieder die ganzen Verbrechensurkunden lesen, damit ich realisiere, dass das kein extrem übler Alptraum ist, sondern die Lage in der BRD heute. Dazu sagte ein scharfer Beobachter: "Dazu passt dann auch, dass man den in allen Umfragewerten deutlich vor Merkel liegenden Gabriel nicht zum (eigentlich logischen) Gegenkandidaten gemacht hat... sondern dafür jetzt einen Herrn aus Brüssel holte, der in den Beliebtheits- und Wahlumfragen der Vergangenheit traditionell immer sehr, sehr weit hinter Merkel lag...  !

...trampel, trampel, trampel - man war das schön, als Nachtigällchen wenigstens noch leise trappsed ihr Absichten zu tarnen versuchte...!"

 

Andreas & Reinfried Pohl´s persönliche Ablehnung, in diesem dokumentierten Fall, die BRD Gesetze anzuerkennen und deren Machtkontakte mit ANGELA  MERKEL und vielen weiteren BRD Politgrößen haben der DVAG einen rechtsfreien Raum geschaffen, der sogar die absolut perversesten Schandtaten straffrei stellt - wie zum Beispiel, die von GERICHTEN (Richterin Rieker & Co.) legitimierte Unterbindung der elterlichen Kindsversorgung mit dem Lebensnotwendigsten, zum Vorteil des Pohl´schen Geldhaufens !!! Was für eine Schande...

 

------------


Ein beliebter Spruch in den DVAG Kreisen war, dass "wenig Geld den Charakter nicht besser macht... !" Für mich war und ist das aber nur ein billiger Jahrmarktsspruch, der dem Hörer durch die Hintertür implizieren soll, dass wenig Geld schlechte Menschen produziert. Das ist totale Volksverblödung auf mieser, hinterhältiger Psychoschiene. Oder will auch nur 1 behaupten, dass der Besitz von viel Geld "Heilige" produziert???  Man muss sich doch nur wenige Sekunden in der Welt umschauen...

 

Ich für meinen Teil bevorzuge da lieber unsere deutsche Volksweise: "GeldGIER verdirbt den Charakter"...  - WER hat denn mit seiner perverTIERten maßlosen Gier das ganze Welt-Finanz-System an den totalen Abgrund gebracht? Wohl kaum die einfachen Bürger...   ... die "dürfen" nur wie immer persönlilch dafür haften... und zwar heute schon mit ihren ungeborenen Enkeln und selbst noch deren Kindern. Das ist nichts anderes als moderne Sklaverei. Die Praktizierung von Erbschuld = Zinsknechtschaft!!!

 

In einem meiner Briefe an die Gebrüder Pohl verglich ich die aktuelle Lage mit einem großen Schiff, dass kurz vor der Kollision mit einem riesigen Eisberg steht - denn wie will man auch dem deutschen Volke einen weiteren Fall verklären, der schon jetzt in sehr vielen Zügen extreme Ähnlichkeiten und Parallelen aufweist, mit dem größten und dreckigsten Justizirrtum der BRD:

 

Gustl Mollath und sein Kampf für Wahrheit und Gerechtigkeit gegen die Hochfinanz !!!

 

Und das ist ja nur einer von vielen! Siehe auch die Verbrechen gegen die General-staatsanwältin Regina Bornstein, die sich wagte die ganzen Korruptionen im BRD Gerichtsswesen öffentlich zu benennen. Sie weigerte sich trotz schwerer Drohungen zu Schweigen. Zeitgleich und aus völlig unerklärlichen Gründen, wurde sie so abartig brutal verprügelt, dass sie nur knapp dem Tod entging. Noch heute kann Jeder die Folgen sogar am Sprechen bei dieser aufrechten Seele erkennen. Sie wurde ein Schatten ihrer selbst - Gott schütze sie. Dabei war sie eine der Jahrgangsbesten Jura-Absolventinnen. Sie ist eine wahre Heldin, die selbstlos für die Zukunft aller Kinder kämpft. Siehe Youtube!!!

 

Und genau diese gleichen Kreise der Gerichte und Staatsanwaltschaften in BW / Stuttgart, sind jetzt auch bei mir wieder involviert und sind ebenso durch krass ungesetzliche Intrigen auffällig (Bsp.: Verzögerter Postversand! Mit der Folge der hinterhältigen Erschleichung der Verjährungsfrist zur Verhinderung einer gerichtlichen Anfechtung der ganzen perversen Rechtsbeugungen des Reutlinger Arbeitsgerichtes!!!).

 

Oder man nehme nur die entartete BRD-Presse-Lügenkampagne gegen Eva Herman selbst! Obwohl alle Lügen entlarvt wurden, fand sich kein Gericht, dass ein Pro-Eva-Herman-Urteil auf den Weg brachte. Und es ist völlig Wurst, mit welchen Ausreden dann solche ekelhaften Urteile verklärt werden. Wenn Richter nicht Recht im höheren göttlichen Sinne sprechen, sondern Gesetze nur nach Religionsfanatiker Art, im völlig sinnbefreiten Sprachlaut des Buchstaben interpretieren, dann müssen die Autofahrer künftig im Sommer Schneeketten aufziehen, nur weil sie ein solches Schild gerade passieren. "Gesetz ist schließlich Gesetz - in der BRD verbietet das eine logische Anwendung. Man ist ganz sicher ein Verbrecher wenn man 1,30 € liegen gelassenen Pfandbon aufhebt, aber wenn Banker das Volk pleite spekulieren, dann müssen diese Verrecker noch Millionen Boni dafür bekommen". Auf diese scheinheilige Art ist eine Demokratie auch nur eine Diktatur. Und zwar eine höchst verkommene und heimliche Hintergrunddiktatur des skrupellosen Macht- und Geld"adels" - Punkt!!!

 

Oder: https://www.youtube.com/watch?v=bm_hWenGJKg

 

Völlig schwachsinnig zu glauben, dass man jemals alle Varianten die Verbrecher auf Lager haben, in ein Gesetzesbuch schreiben kann! Man kann NIEMALS alle Varianten schriftlich fixieren. Der Verbrecher nimmt einfach für seinen nächsten dreckigen Raubzug oder seine nächste dreckige Handlung, das nächste Geseztesloch. Die BRD Rechtsprechungen auf diese Form abzustellen, stellt schon ein Verbrechen an der Menschlichkeit an sich dar. Genau darauf zielen aber die seelenlosen Systemanwälte ab! Das ist so "effektiv" wie die Dopingmittel-Listen. Das kümmert solche Entarteten doch gar nicht, dann mixen diese Falschspieler halt das Mittel "neu" in anderer Form zusammen und verspotten hinterher noch alle Edlen und Aufrechten mit ihrem perverTIERten Geist. Deren Horizont: "Aber diese Art stand doch nicht auf der Liste, dann bin ich doch auch kein Betrüger und Verbrecher oda?" (dazu noch dämlich grinsend weil diese genau wissen, dass sie im Grunde ihres Wesens nur erbärmliche Entartete sind). Dieses Trauerspiel ist einfach nur noch widerlich. Auf diese Art läuft das Gesetz ZWANGSWEISE IMMER erfolglos dem Recht hinterher. Genau durch diese Art der praktizierten!!! BRD Scheinanwendung von Recht und Gesetz, wurde der feuchte Traum aller gesetzlosen Fanatiker wahr. (Ist eigentlich schon mal Jemanden aufgefallen, dass die Richter jetzt sogar generell aufgehört haben ihre eigenen Urteile zu unterschreiben? Unfassbar!!!!!!! "Bestimmt weil sie so heilige Urteile sprechen.de.")

 

Und da sind wir ja noch lange nicht in dem Seuchen-Bereich der krassen,  kriminellen und abartigen Rechtsbeugungen angekommen. Seit Mollath, Herman, Bornstein, mir, usw. usw. gibt es in stark ansteigender Zahl, diese Art BRD "Recht"staatsentgleisungen!!! Und ich wiederhole: Sogar wenn alle Verbrechen bereits staatlich beurkundet wurden (so wie bei mir), sorgt die Machtkaste trotzdem dafür, dass es für ihre schwer straffälligen System-Mitglieder keine Strafverfolgung gibt. Sogar absolut skrupellos zum Preis von Kindsnot!!!

 

Das ist völlig krank! Wie nennt man solche BRD-Abgründe?

 

Deshalb steht klipp und klar fest: Wer für seine Verbrechen nicht gerade steht, oder seine Verbrechen nur deshalb nicht als solche wahrnimmt,  weil sie im Moment durch eine gekaufte oder tatsächliche Gesezteslücke passen, ist nichts anderes als die tiefste und verkommenste Abschaumkaste, die sich nach Darwins Theorie entwickeln konnte. Dazu gibt es eine Weise von Augustinus Aurelius: "Der Gute ist frei, auch wenn er versklavt wurde. Der Böse ist ein Sklave, selbst wenn er einen Königstitel ergaunern konnte".

 

Das Wort Verschwörungs"theorie" hat in der BRD definitiv schon länger ausgedient. Denn aus Theorie wurde schon viel zu oft Praxis. Dieses System fault an so manchen Ecken von innen heraus und Alle die es retten könnten fallen bisher nur durch feige Schleich-Flucht-Fahrten auf! Beziehungsweise korrekter: Dadurch hoffen diese, nicht mehr aufzufallen, um abtauchen zu können, falls sie nicht schon ein Teil der korrupten Bande sind. Wenn diese so genannten BRD Staatsschützer nicht gegen hilflose Opfer wettern können, ist die sonst so breit präsentierte Brust nur ein jämmerliches Schattenspiel.

Nur: Gegen Kleine, Wehrlose kann jeder den billigen Held spielen! Das zeugt maximal von einem extrem erbärmlichen Charakter beim billigen Selbstdarsteller!

 

Wer aber für die richtig großen, schwerkriminellen Gegner innerhalb der BRD zu feige ist, soll abtreten und die billige Show sein lassen. Es kann nicht angehen, dass immer wieder die Verbrechensbeweise zu den echten Großverbrechen lieber heimlich mit vernichtet werden.

 

Es darf keinen BRD Rettungsschirm für Schwerkriminelle geben. Weder für skrupellose Mitglieder einer Mammon Sekten (lt. BGH) ähnlichen Organisation , noch für Solche, die aus dem BRD Staatswesen heraus Schwerverbrechen wahlweise scheinlegitimieren, der Strafverfolgung entziehen und/oder sogar aktiv am Vollzug weiterer schwerer Folgeverbrechen mitbeteiligt sind.

 

Das alles zeugt nur von einem real existierenden tiefen BRD Staat!

 

Es kann nicht sein, dass seit vielen Jahren die herrschende Machtkaste der BRD selbst, die schützende Hand über diese ganzen dokumentierten, schweren Staats- Verbrechen hält und sich gar selbst noch durch Selbst-Imunisierung jeglicher Strafverfolgung entzieht. Sich derart der Verantwortung für diese staatlich unterbundene, elterliche Kindsversorgungen zu entziehen, bewerte ich als: Staatsterrorismus.

 

Es kann aus meiner Sicht, in einem sogenannten "Rechtstaat" nicht mal im entferntesten angehen, dass eine Politoberste Merkel, höchstpersönlich eine derartige Nähe zu Sekten (vom obersten aller Gerichte - dem Bundesgerichtshof = BGH so endgültig festgestellten Titulierung!!!) ähnlichen und höchst berüchtigten Organisationen pflegt, wie es die Bundeskanzlerin durch vertrauliche Videobotschaften zur Schau stellt. Unfassbar!

 

Und nun kommt das Finale - die Zeit drängt - mein Wissen ist viel zu gefährlich für diese:

 

Jetzt muss und wird mich die ganze Sektenähnliche Organisation fertig machen, indem sie mich a) wegen der (staatl. unterbundenen) Nichterbringung von Unterhaltszahlungen einsperrt um dann b) mit einem weiteren Anschlag (gefühlt der 100ste) zwingt, von meinem "Recht auf Ableben Gebrauch zu machen". Das ist die BRD 2017 / 2018

 

Mit Verlaub: Wer nach Sichtung dieser gigantischen, dokumentierten Verbrechensserie noch den Tätern zur Hilfe eilt, MUSS ein Teil dieser Organisation sein - Punkt!

 

Und so sehe ich wieder einmal besonders spannenden Zeiten entgegen...

So spannend, dass ich vorsorglich schon mal meinen Nachlass regeln musste...

Deshalb schließe ich nun mit Worten, die jeden anständigen Geist beflügeln und jede edle Seele berühren:
.

Reich ist nicht der, der viel hat, sondern der, der viel gibt. Arm ist nicht der, der wenig hat, sondern der, der nicht genug bekommen kann.

Denn die Welt hat genug für Jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für Jedermanns Gier.

Zitat: Mahatma Gandhi