Stellungnahme zum DVAG-Anwalt vom 30.März